Shoja

Beratung, Coaching,
Psychotherapie

NLP-Glossar

NLP-Begriffe und deren Bedeutung

Hier haben wir ein sehr umfangreiches NLP-Fachlexikon zusammengestellt, das sowohl für NLP-Schüler als auch für NLP-Trainer gleichermaßen hilfreich sein kann. Aktuell werden hier 611 NLP-Fachbegriffe erläutert

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Begriff Definition
GANLP
German Association of Neuro-Linguistic Programming. Ehemaliger Deutscher NLP-Verband, der 1996 mit der Gründung des DVNLP darin einfloss.
Gedankenlesen
Individueller, kognitiver Wahrnehmungsfilter, auf dem die Verwechslung zwischen der eigentlichen Wahrnehmung und der Interpretation dessen Bedeutung beruht. Sie ist die oft irrige Annahme einer Person, sie wüsste, was ein anderer denkt bzw. fühlt, obwohl eine direkte Kommunikation über dieses Thema nicht stattgefunden hat. Als eine der Meta-Modell-Verletzungen ist die richtig formulierte Form des Gedankenlesens in der Hypnose ein sehr wirkungsvolles Instrument, um Rapport zu erhalten und Suggestionen einzuleiten. Im umgangssprachlichen Kontext wird mit dem Begriff „Gedankenlesen“ oft Telepathie verstanden.
Gedankenviren
Glaubenssätze, die ausschließlich auf anderen Glaubenssätzen basieren und durch die sinnliche Wahrnehmung nicht direkt überprüfbar sind. Aufgrund der fehlenden Überprüfbarkeit sind sie auch nicht mehr widerlegbar und können sehr viel einfacher als normale Glaubenssätze auf Menschen mit ähnlichen Hintergrund (Basis-Glaubenssätzen) übertragen werden und entwickeln dadurch eine starke Eigendynamik, ohne dass deren Inhalt jemals in Frage gestellt wird. Zur Aufdeckung von Memen (und Gedankenviren) und der Eigenimmunisierung empfiehlt Vera F. Birkenbihl die Beantwortung der folgenden 4 Fragen: > Halte ich meine Meinung für gut, richtig und wahr? > Ist ist die eigene Meinung tugendhaft? > Ist das Kernthema ein Tabu? > Bin ich intolerant gegenüber der Meinung anderer?
Gefühl
Im weitesten Sinne jegliche kinästhetische Repräsentation, alles was wir durch körperliche Empfindungen erfahren. Druck, Temperatur, Feuchtigkeit,... Im engeren Sinne ist es etwas, das man fühlt, ohne dass es eine konkrete Bedeutung bekommt. Hat ein Gefühl eine bestimmte Bedeutung, wird es zur Emotion. Sowohl Gefühle als auch Emotionen können aktuell in einer Situation auftreten, durch Erinnerung hervorgerufen oder durch Submodalitätenarbeit designd werden.
Gegenbeispielsortierer
Ein Mensch, der bei Fragen, Unterhaltungen oder Diskussionen sofort die Opposition (Komplementärhaltung) einnimmt und aktiv danach sucht, was sich vom gehörten Inhalt unterscheidet, bzw. dem entgegensteht, was falsch ist, oder was schief gehen könnte. Seine Aufmerksamkeit liegt auf dem Gegensatz. (Gegenteil: Positive Responder)
Gegenwarts-Zukunfts-Ursache-Wirkung
Die real existierende oder konstruktiv angenommene Korrelation zwischen einem Verhalten, einem Ereignis, einer Erfahrung oder einer Situation in der Gegenwart als Ursache und daraus entstehenden Ereignissen, Ergebnissen oder (Miß-)erfolgen in der Zukunft als Auswirkung.
Generalisierung
Ein (meist unbewusster) kognitiver Vorgang, bei dem ein Teil einer Erfahrung einer Person auf die meisten, ähnlich gelagerten Sachverhalte kurzerhand verallgemeinert wird. Die Generalisierung gilt als einer der drei Prozess-/Filtermechanismen, die im NLP für jede menschliche Modellbildung angenommen werden. Die beiden anderen sind die Tilgung und die Verzerrung. Sie ist in vielen alltäglichen Situationen nützlich. Wer ein Auto fahren kann, kann jedes Auto fahren. In anderen Fällen können Generalisierungen uns auch unnötig stark einschränken. „Alle Männer sind... oder alle Frauen sind...“
Generative Veränderung
Eine Veränderung in einem Verhalten, welches bewirkt, dass auch auf andere, ähnliche Situationen bewusst oder unbewusst anders reagiert wird.
Geschichte
Persönliche Vergangenheit eines Menschen mit allen Erfahrungen und Erlebnissen. > "Das einzige, was zwischen Dir und Deinem Erfolg steht, ist die Geschichte, die Du Dir immer wieder erzählst!" (Anthony Robbins)
Gestalt
Begriff aus der TimeLine-Therapie, der die Ansammlung (und Aufaddierung) von diversen Erlebnissen zu einem bestimmten Thema umschreibt. Wie an einer Perlenkette reiht sich ein Ereignis (thematisch) an das nächste. Jede Perle ist ein neues Erlebnis in Zusammenhang mit dem Kernthema (z.B. Angst).
Gestalttherapie
Form der Psychotherapie, die zu den hermeneutisch-phänomenologisch ausgerichteten Psychotherapieverfahren zählt. Fritz Perls und Paul Goodman gelten als Begründer dieser Therapierichtung, die sich aus der Psychoanalyse unter Rückgriff auf die Gestaltpsychologie und die Therapieformen von Wilhelm Reich entwickelt hat.
Glaubenssatz
Glaubenssätze sind Generalisierungen über sämtliche Aspekte unseres Daseins in der Welt. Sie basieren auf eigenen Erfahrungen oder den Erfahrungen und Meinungen anderer, die ungeprüft übernommen wurden. Ein Glaubenssatz ist eine Annahme mit einem Gefühl von Sicherheit! (Anthony Robbins). Sie beinhalten die für uns als Wahrheit deklarierten Gedanken und Lebensregeln, die wir über uns, die anderen und die Welt als solche anerkennen. Sie bestimmen unsere Arbeits- und Verhaltensprinzipien; sie sind die verschiedenen Leitideen, die wir für wahr halten und als Grundlage unseres alltäglichen Tuns benutzen. Sie beeinflussen, was wir denken und wahrnehmen, bzw. was wir uns erlauben zu denken und wahrzunehmen und was wir für möglich halten. Von R.A. Wilson stammt das Konzept der zwei Instanzen im menschlichen Bewusstsein, dem Denker und dem Beweiser: "Was der Denker denkt, beweist der Beweiser." Es gibt zwei Arten von Glaubenssätzen: > Regeln: Ursache-Wirkung ("wenn..., dann...", "Weil...") und Komplexe Äquivalenzen ("X bedeutet Y") > Annahmen: "Es ist nun mal so...", "Die Menschen / Das Leben...", "Man kann/darf/soll/muss/ist (nicht) ...", "Ich bin..."
Glaubenssysteme
Komplexe Systeme aus unterschiedlichen Glaubenssätzen, die sich gegenseitig unterstützen.
Gleichbeispielsortierer
siehe Positive Responder
Gleitender Anker
Ein kinästhetischer Anker, der durch eine gleitende Bewegung gesetzt wird. Während der Gleitbewegung entwickelt sich der Veränderungszustand synchron.

Praxisadresse:

Hergershäuser Straße 6
64832 Babenhausen / Sickenhofen
Deutschland / Hessen

Tel.: 06073 - 6089217
Fax: 06073 - 6089218


Mail: info(at)bernd-holzfuss.de

Bernd Holzfuss,

NLP-Therapeut
Hypnosetherapeut
Psychologischer Coach
Heilpraktiker für Psychotherapie
NLP-Lehrtrainer DVNLP, INLPTA und NLP-IN
Dozent der Heilpraktikerschule Aschaffenburg

 

img 6987 2klein

Herzlich willkommen

siegel vfp zertifikat nlp coach theralupa

Kostenloses Beratungsgespräch:

Zum beiderseitigen Kennenlernen biete ich Ihnen kurzfristig ein kostenloses Erstgespräch von 30 Minuten Dauer in Babenhausen an.

Darin können wir gemeinsam besprechen, welches Ziel Sie ansteuern möchten und welche generelle Vorgehensweise dazu zielführend ist.

Sie erhalten einen Überblick über unsere Arbeitsweise und wir können gemeinsam die ersten hilfreichen Schritte planen.

Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.