Shoja

Beratung, Coaching,
Psychotherapie

NLP-Glossar

NLP-Begriffe und deren Bedeutung

Hier haben wir ein sehr umfangreiches NLP-Fachlexikon zusammengestellt, das sowohl für NLP-Schüler als auch für NLP-Trainer gleichermaßen hilfreich sein kann. Aktuell werden hier 611 NLP-Fachbegriffe erläutert

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Begriff Definition
VAKOG
Im NLP übliche Abkürzung für unsere fünf Sinneskanäle/ Repräsentationssysteme. (Visuell, Auditiv, Kinästhetisch, Olfaktorisch und Gustatorisch).
Valle la, John
NLP-Business Trainer und Präsident der Society of NLP. Er ist NLP/DHE Mastertrainer und hält als Co-Trainer von Richard Bandler Seminare mit dem Schwerpunkt Verkauf und Marketing.
Veränderung
Nahezu alle NLP-Formate und Techniken haben das Ziel, (persönliche) Veränderung zu unterstützen. Dabei ist es hilfreich, zwischen Veränderung und Entwicklung zu differenzieren. >Während “Veränderung“ von dem Wort ‘anders‘ abstammt und meint, dass am Ende etwas Neues, zuvor vielleicht noch Unbekanntes, nicht vollständig Vorhersagbares entstehen kann, geht der Begriff “Entwicklung“ vom etwas Bekannten aus, das bereits vorhanden ist und ‘ent-wickelt‘, also auswickelt bzw. hervorgebracht werden soll.
Verbal
Wörtlich, mit Worten, mündlich. Informationsvermittlung mittels Sprache.
Verhalten
Alle ausgeführten und von außen (z.B. durch andere Menschen) konkret wahrnehmbare Handlungen, Aktionen und Reaktionen einer Person, unabhängig von ihrer Absicht oder ihren Fähigkeiten.
Verhandeln zwischen den Teilen
NLP Technik, die eingesetzt werden kann, wenn zwei oder mehr Teile miteinander im Konflikt sind. Im NLP gibt es eine ganze Reihe von Verhandlungstechniken, z.B.: * Internale Verhandlung * Externale Verhandlung * Reframing Couples * Reanchoring Couples * Six Step Reframing * Parts Party * Metamirror.
Verhandlung
Kommunikationsprozess mit dem Ziel, die eigenen Interessen vorzutragen und deren angemessene Respektierung, Würdigung und Anerkennung zu erwirken.
Versöhnungsphysiologie
Körperliche Ausdrucksform (Mimik, Gestik, Körperhaltung, -spannung, etc.) die in dem Moment beobachtet werden kann, wenn einer Person bewusst wird, dass ein zuvor von ihr selbst als „Problem-Verhalten“ definiertes Verhalten nicht nur negativ zu bewerten ist, sondern in bestimmten Kontexten auch Vorteile haben kann, z.B. einen Schutz bietet, oder anderweitig sehr sinnvoll, ggf. sogar unverzichtbar sein kann. (AHA-Erlebnis.)
Verwirrung
Zeitlich begrenzte Orientierungslosigkeit, die oft durch ein temporäres Übermaß an Informationen ausgelöst wird. Um Verwirrung wieder aufzulösen bedarf es der strukturierten Neuorganisation mit Zielformulierung und schrittweiser, strategischer Vorgehensweise. Um wirksame Veränderungs- und Entwicklungsprozesse zu ermöglichen, wird Verwirrung z.B. in der Trancearbeit nach Milton Ericksoim (Konfusionstechniken) bewusst eingesetzt, mit dem Ziel, einen Lernprozess zu beschleunigen.
Verzerrung
Prozess, mit dem wir die Repräsentation unserer Wahrnehmung kreieren. Wir können mittels dieses Prozesses unsere Erfahrungen so um- und neugestalten, wie wir es uns wünschen. Auf der Grundlage dieser Fähigkeit sind wir in der Lage, Träume in Realität umzusetzen, Bilder zu malen oder Romane zu schreiben. Dies ist für die Kreativität und die Phantasie, sowie für das Finden neuer Möglichkeiten von großem Vorteil. Sie birgt andererseits aber auch das nachteilige Potential von Halluzinationen und Realitätsverlust.
Vision
Das konstruierte Bild von einem in der Zukunft liegenden Idealzustand der Welt oder dem eigenen Umfeld als fortlaufender Prozess.
Visual Squash
NLP-Format, das sich an der Teilearbeit orientiert und im visuellen Repräsentationssystem zur Lösungsfindung zwischen zwei inneren Teilen oder Polaritäten eingesetzt werden kann. Die beiden sich im Konflikt befindlichen Teile bzw. entgegengesetzten Interessen werden mental auf den Händen des Klienten platziert und unter Darstellung des Interesses und der positiven Absicht repräsentiert. Nach gegenseitiger Würdigung der positiven Absichten lässt man durch Kommunikation mit den beiden Teilen etwas entstehen, auf das sich beide Seiten einigen können und bereit eine Integration vor, die durch das Zusammenführen beider Hände symbolisiert wird.
Visualisierung
Ideen, Gedanken oder innere Vorstellungen als mentale, innere Bilder vor dem geistigen Auge entstehen lassen.
Visuell
Das Sehen, den Gesichtssinn betreffend.
Visueller Typ
Eine Person, die das visuelle Repräsentationssystem als primäre Wahrnehmungsebene bevorzugt.

Herzlich willkommen in unserer Praxis

Adresse:

Hergershäuser Straße 6
64832 Babenhausen / Sickenhofen
Deutschland / Hessen

Tel.: 06073 - 6089217
Fax: 06073 - 6089218

 

Mail: info(at)bernd-holzfuss.de

Bernd Holzfuss,

NLP-Therapeut
Hypnosetherapeut
Psychologischer Coach
Heilpraktiker für Psychotherapie
NLP-Lehrtrainer DVNLP, INLPTA und NLP-IN
Dozent der Deutschen Heilpraktikerschule Aschaffenburg

 

 

Mail: info(at)nlp-in-bewegung.de

Jasmin Frank-Holzfuss,

NLP Master-Coach DVNLP, INLPTA
NLP Trainerin DVNLP, INLPTA und DNLPCV
Wander- und Gesundheitswanderführerin DWV, BANU
Gründerin von "NLP in Bewegung"


  

Kostenloses Beratungsgespräch:

Zum beiderseitigen Kennenlernen bieten wir Ihnen kurzfristig ein kostenloses Erstgespräch von 30 Minuten Dauer in Babenhausen an.

Darin können wir gemeinsam besprechen, welches Ziel Sie ansteuern möchten und welche generelle Vorgehensweise dazu zielführend ist.

Sie erhalten einen Überblick über unsere Arbeitsweise und wir können gemeinsam die ersten hilfreichen Schritte planen.

Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.